Corona sorgte für Stillstand

Es war Januar 2020, als ich persönlich das erste Mal vom Corona Virus hörte. Ich saß vor dem Fernseher und habe es belächelt, denn zunächst schien es mir so weit entfernt und ich konnte mir kaum vorstellen, dass so ein Virus bis zu uns nach Deutschland gelangt, geschweige dass es zu einer Pandemie kommen könnte. Im weiteren Verlauf kam nun dieses Virus  doch immer näher und es wurde dadurch immer realer – man hat sich nun doch langsam Gedanken gemacht darüber, ob es uns in Leer erreichen könnte – und das tat es dann auch!

Lockdown meets Plytje

Es war Freitag der 13.03.2020 – ich bin ja eigentlich nicht abergläubisch, aber merkwürdig war es dennoch- als ich um exakt 12 Uhr mittags die Info bekam, dass wir das Bad auf unbestimmte Zeit schließen werden. Zunächst dachte ich für eine Woche, dann zwei Wochen, doch mit der intensiven Beobachtung der Situation wurde klar, die Sache ist nicht in zwei Wochen getan. Direkt am selben Tag habe wir, um Ressourcen zu sparen die Stöpsel der großen Badewannen gezogen, sämtliche Anlagen auf das nötigste heruntergefahren und unsere jährliche Revision vorgezogen. Intensive Reinigungsarbeiten in den Becken, unter den Hubböden und im gesamten Bad standen auf dem Programm. Zudem wurden kleinere Schönheitsfehler beseitigt. Besonders stolz sind wir auf das was wir im Außenbereich geschaffen haben. Neben einem neuen Barfußpfad gibt es ab sofort zusätzlich einen Boule – Platz und viele weitere Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. Egal ob Kubb, Cornholeboard, Ringwurf oder Badminton –  alles kostenlos und gegen Pfand erhältlich. Wir haben alles gegeben, um unseren Außenbereich noch attraktiver für euch zu gestalten.

Auch wenn es schwer fällt, es muss sein!

Zu Beginn haben wir natürlich alle zusammen mit der Revision begonnen ohne jegliche Einschränkung. Als wir dann die Auflage bekamen nur noch in zweier Teams zu arbeiten, wurde die Sache dann schon verzwickter. Von einem Tag auf dem anderen musste eine tägliche Arbeitseinteilung in zweier Gruppen her und zudem der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Das ist uns allen natürlich zu Beginn nicht leicht gefallen, doch nach kurzer Zeit gehörte es zum Tagesgeschehen dazu wie der morgendliche Kaffee.

Als es dann ruhig im Plytje wurde…

Nachdem unser Bad dann von Grund auf geschrubbt und auf Hochglanz gebracht wurde, wurde es dann ruhig – noch ruhiger als ohnehin schon, denn dann folgte für einen Großteil von uns die Kurzarbeit. Ohne Geräusche wie das Reden von Kollegen, schrubben , spritzen von Wasserschläuchen oder das Rauschen der Überlaufrinnen, ist das Bad so still, wie ich es wohl zuletzt zur Bauzeit des Bades, kurz vor der Eröffnung empfunden habe.

Ein Lichtblick

Mit der Info, dass am 25. Mai die Freibäder öffnen jedoch die Öffnung der Hallenbäder noch unklar sei, war dieses für uns der erste Lichtblick in Richtung Normalität – zumindest sowas in die Richtung. Bekannt wurde dann, dass voraussichtlich die Hallenbäder zum 08.06. öffnen dürfen und somit auch wir das Go haben. Doch heißt „voraussichtlich“ nicht, dass es definitiv so der Fall ist und zudem braucht das Bad schon etwas mehr Vorlaufzeit als nur drei Tage. Nun stellt sich die Frage: Befüllen wir die Becken vorsorglich, um zeitnah nach dem festen Beschluss öffnen zu können? Doch was ist, wenn die Entscheidung wieder gekippt wird? Somit haben wir uns dann Einstimmig mit dem Aufsichtsrat dazu entschieden, den Eröffnungstermin auf den 01.07.2020 zu legen. Das bedeutet für uns genug Zeit alle Anlagen wieder hochzufahren, die Becken noch einmal zu reinigen und anschließend zu befüllen, die Ergebnisse des Gesundheitsamtes abzuwarten, um dann am 01.07.2020 wieder frisch aus unserer Zwangspause zurück zu kehren.

Strenge Spielregeln

Wir sind genau so froh wie Ihr über die Wiedereröffnung, doch funktioniert das nur, und bleibt auch nur so, wenn sich alle an die Regeln halten. Wenn Ihr unser Bad besucht beachtet bitte, dass wir zu Kontaktdaten Aufnahme verpflichtet sind, um mögliche Infektionsketten besser zurückverfolgen zu können. Solltet ihr damit nicht einverstanden sein, bleibt uns nichts anderes übrig als den Zutritt zu verwehren. Zudem ist der Badeaufenthalt auf zwei Stunden begrenzt. Besondern wichtig ist, dass Ihr unser Bad nur mit Mund-Nasen-Bedeckung betreten dürft- diese ist bis zu eurem Spind zu tragen. Das Duschen vor dem Baden ist weiterhin enorm wichtig, jedoch gilt bitte immer nur mit max. zwei Personen gleichzeitig in den Räumen aufhalten. Im Bad angekommen gibt es zudem weitere Regeln. Im Sportbecken gilt das Prinzip der Schwimmautobahn wobei das Überholen verboten ist. Um die Maximal Personenanzahl im Becken besser überblicken zu können, stehen am Beckeneingang rote Armbänder bereit. Sobald ihr das Sportbecken betreten möchtet, nehmt ihr euch ein Armband und legt es zurück wenn ihr nicht mehr dort schwimmt. So weiß jeder wie viel Personen sich im Becken aufhalten und ob noch Platz ist. Selbes gilt für unser Kursbecken, jedoch ohne Schwimmautobahn. Im Bad bitten wir euch so gut es geht eigenständig auf den nötigen Sicherheitsabstand von 1,5 Metern zu achten. Wenn Ihr unser Bad verlasst, bleibt es euch selbst überlassen ob ihr die Duschen erneut aufsucht oder aufgrund der geringen Kapazität das Duschen nach Hause verlegt. Letzteres wäre natürlich für alle am schönsten. Sollte es draußen einmal etwas kühler sein, bringt euch bitte eine Mütze mit, denn das Föhnen der Haare ist bis auf Weiteres untersagt. Weiterhin folgt bitte den Anweisungen des Personals, der Aushänge und den Bodenmarkierungen. Je mehr sich jeder daran hält, umso eher kehrt wieder Normalität ein.

Nun packt schon mal eure Badesachen zusammen, denn bald geht es wieder los. Vergesst nicht eure EC Karte, denn die nehmen wir aus hygienischen Gründen lieber entgegen als Bargeld.

Wir freuen uns schon auf euch!

 

 

 

 

Schon fast 1 Jahr Plytje

Schon fast 1 Jahr Plytje

Schon fast 1 Jahr geöffnet Noch knapp einen Monat und das Plytje hat bereit seit 1 Jahr geöffnet. Na wenn das kein Grund für einen Blog ist....Das Plytje hat sich in dieser Zeit toll entwickelt und mit seinen Aktionen und Veranstaltungen ist es längst ein beliebtes...

25h Schwimmen 2019

25h Schwimmen 2019

25h Schwimmen 2019 „Vom 26. Oktober bis zum 27. Oktober fand unser großes 25 Stunden Schwimmen statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Jeder Meter zählt- schwimmen für den guten Zweck!“ Jeder ist eingeladen, seine Bahnen für benachteiligte Kinder...

Neuigkeiten aus dem Plytje

Neuigkeiten aus dem Plytje

Der Außenbereich nimmt Formen an Momentan können wir im Plytje selber nur staunen, wie Tag für Tag unser Außenbereich, durch all die fleißigen Arbeiter zu einem richtigen Hingucker wird. Schon längst lässt sich nicht mehr nur erahnen was da draußen...

Ferien und Feiertage im Plytje

Ferien und Feiertage im Plytje

Die ersten Ferien und Feiertage kommen näher und viele Fragen sich, wie genau hat das Plytje nun eigentlich an diesen Tagen geöffnet. An den niedersächsischen Feiertagen erwartet euch das Team Plytje von Montag bis Sonntag von 10:00 Uhr - 21:00 Uhr. In den Ferien sind...

Die Ersten Wochen im Plytje

Die Ersten Wochen im Plytje

Ganze vier Wochen hat unser neues Hallenbad Plytje bereits geöffnet und es wird Zeit, die letzten Wochen einmal genauer zu betrachten. Knapp 14.000 Gäste haben unser Bad bereits besucht und die Hauptfrage ist doch, wie wird das Bad angenommen, welches doch zu Anfang...

Erfolgreiche Eröffnung

Erfolgreiche Eröffnung

Nach dem gelungenen Tag der offenen Tür, mit knapp 4000 Besuchern und einer Menge an positivem Feedback, haben wir am 25.02.2019 erfolgreich das erste Mal die Türen für den öffentlichen Badebetrieb geöffnet. Bereits um 5.30 Uhr warteten unsere ersten Gäste gespannt...

Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür

Das Plytje öffnet seine Pforten Im Herbst 2016 begann mit dem Abriss des alten Hallen- und Freibades endlich das Bauprojekt des neuen Schwimmbades für Leer. Aufgrund der extremen Sanierungsbedürftigkeit der alten Anlage kam aus finanzieller und...

Gefördert von: